In der Presse

Tagesspiegel: "Politiker werden immer öfter Ziel von Attacken"

Foto full: 

Drei Angriffe gegen Infostände und Mitarbeiter der AfD hat es am Wochenende gegeben. Sonntagnacht gab es eine Attacke auf ein SPD-Bürgerbüro. Aggressionen gegen Politiker und Partei-Helfer nehmen in Wahlkampfzeiten zu. [...]

In Berlin beginnt jetzt der Wahlkampf für die Wahlen zum Abgeordnetenhaus, traditionell eine Zeit, in der Aggressionen ausgeprägt sind. Clara Herrmann, für die Grünen im Abgeordnetenhaus, kennt die Problematik. Sie engagiert sich seit Jahren gegen Rechts, die Reaktionen sind entsprechend. „In Wahlkampfzeiten nimmt die Zahl der Vorfälle zu. Ich bekomme vor allem Hassmails und werde übers Internet attackiert“, sagt sie. „Aber es passiert mir auch, dass ich nach einer Veranstaltung auf dem Weg zur S-Bahn von Rechtsextremen begleitet werde.“ Ihr Name und ihr Foto tauchten auch schon auf der Webseite einer rechtsextremen Kameradschaft auf und auf einer Seite des „Nationalen Widerstands Berlin“, neben 200 anderen Namen. Sie ist eine erfahrene Politikerin, „aber das ist natürlich nicht angenehm“. Sie erzählt von Infoständen der Grünen, in Rudow etwa, die nur problemlos besetzt werden könnten, wenn die Polizei daneben steht. [...] Die Grüne Clara Herrmann dagegen will sich auf keinen Fall „einschüchtern lassen“. [...]

Den ganzen Artikel finden Sie auch hier.

 

Dokumente