Coffee Fairday 2015

Faire Kaffeepausen in Friedrichshain - Ein Grünes Signal für fair gehandelte Produkte

Am Freitag den 25. September habe ich anlässlich des Coffee Fairdays 2015 gemeinsam mit dem Kreisverband Friedrichshain-Kreuzberg kostenlos fair gehandelten Kaffee in Friedrichshain verteilt. Mit frisch gekochtem fair gehandelten Kaffee und interessanten Materialien zu Fairtrade machten wir morgens am Ostbahnhof und auf der Warschauer Brücke und nachmittags am Frankfurter Tor auf das Thema Fairer Handel aufmerksam. 

Mit unserer grünen Beteiligung an dem bundesweiten Aktionstag Coffee Fairday wollten wir auf faire Arbeitsbedingungen in Ländern des globalen Südens und ausreichende Beteiligung der Bäuerinnen und Bauern an der Wertschöpfungskette aufmerksam machen und ein Zeichen für Fairtrade-Produkte setzen.

Mit unserem Konsumverhalten und unserer Wahl, welchen Kaffee wir kaufen, haben wir großen Einfluss und können Verantwortung in der Welt übernehmen. Es gibt über 700.00 Kaffeebäuer*innen, die weltweit in Fairtrade-Kooperativen zusammengeschlossen sind. Für die Bäuer*innen haben die kleinen Kaffeebohnen eine große Bedeutung: Fair gehandelter Kaffee sichert stabile Mindestpreise und gerechte Arbeitsbedingungen.

Im Rahmen der fairen Woche vom 11.-25. September fand zum Abschluss am 25. September der bundesweite Aktionstag Coffee Fairday statt. Weitere Informationen unter www.coffee-fairday.de.