Flyer zum Thema Rechtsextremismus

Flyer: HINHÖREN, HINSEHEN, AUFSTEHEN! - RECHTSEXTREMISMUS IN BERLIN

RECHTSEXTREMISMUS IN BERLIN

Berlin ist eine offene, vielfältige und tolerante Weltstadt. Gleichzeitig sitzt die rechtsextreme NPD noch immer in den Bezirksverordnetenversammlungen von Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Die Politik des eigentlich schwachen Berliner Landesverbandes wäre ohne die enge Zusammenarbeit mit der gewaltbereiten Neonazi-Szene wie z.B. dem Netzwerk „Freie Kräfte“ unmöglich. Die enge personelle Verzahnung beider Gruppen zeigt sich etwa an der Person des NPD-Landesvorsitzenden.
Die rechtsextreme Szene hat sich verändert. Das Klischee vom männlichen, kahl rasierten Neonazi in Springerstiefeln trifft nur noch selten zu. Rechtsextreme sind bestens vernetzt, Frauen spielen eine aktive sowie sichtbare Rolle und rechte, völkisch-gesinnte Familien, versuchen sich in der Mitte der Gesellschaft zu etablieren.

Weitere Informationen zu Rechtsextremismus in Berlin und grünen Strategien gegen Rechts finden Sie in dem Flyer "HINHÖREN, HINSEHEN, AUFSTEHEN! - RECHTSEXTREMISMUS IN BERLIN", der Ihnen unten auf dieser Seite zum Download zur Verfügung steht.