In der Presse

BZ: "Bei der großen Hitze: Mehr Trinkbrunnen für Berlin gefordert"

In Rom gibt es 2.500, in Wien immerhin noch 900 – aber warum bei uns nur 22 Trinkbrunnen? Grünen-Politikerin Clara Herrmann fordert deshalb mehr von ihnen.

Die Hauptstadt erlebt den Hitze-Sommer. Da ist viel trinken angesagt. Berlins Grüne fordern deshalb mehr kostenlose öffentliche Wasserspender, wie es sie auch in den meisten europäischen Städten gibt. „Wir haben gerade mal 22 solcher Trinkbrunnen, die für jedermann zugänglich sind“, sagt die Grünen-Abgeordnete Clara Herrmann (30). „Das ist für eine Millionenstadt wie Berlin viel zu wenig.“

[...]

Grünen-Politikerin Herrmann schlägt vor, zumindest in der Berliner City innerhalb des S-Bahnringes 200 Wasserspender aufzustellen. „Berlin gibt für so viel Geld aus“, sagt sie. „Allein die Verschiebung des Großflughafens BER kostet uns jeden Tag eine Million Euro. Das ist etwa die Summe, die wir für die Spender benötigen.“

Den gesamten Artikel finden Sie hier.