In der Presse

Neues Deutschland: "Rechtsextreme Musikszene in Berlin wieder aktiver"

Foto full: 

Längere Zeit war es ruhig geblieben um die rechtsextreme Musikszene in Berlin. Nun versuchen sie, die flüchtlingsfeindliche Stimmung anzuheizen.

Um die rechtsextreme Musikszene in Berlin wurde es über Jahre hinweg ruhiger. Nun wird sie wieder aktiver. Allein in den vergangenen acht Wochen fanden laut Verfassungsschutz mindestens zwei rechtsextreme Konzerte statt. Das geht aus der Beantwortung einer Schriftlichen Anfrage von Clara Herrmann (Grüne) an die Senatsverwaltung für Inneres und Sport hervor, die «nd» vorliegt.

[...]

In den vergangenen Jahren, so Herrmann, hatte die rechte Musikszene ihren Schwerpunkt nicht in Berlin. Vielmehr wurde von dort für Veranstaltungen in anderen Bundesländern mobilisiert. Die beiden nun bekannt gewordenen Konzerte böten einen Hinweis auf das Erstarken der rechtsextremen Musikszene gerade vor dem Hintergrund der breit debattierten Flüchtlingspolitik.

Den gesamten Artikel finden Sie hier.

Dokumente