In der Presse

Berliner Morgenpost: "Sieben Berliner Firmen sind in Steuerskandal verwickelt"

Mehrere in Berlin ansässige Unternehmen lassen ihre Geschäfte über die Steueroase Luxemburg laufen. Dafür bekommen sie Steuervorteile gewährt. Einige schleusen so Millionen am deutschen Staat vorbei.

Sieben in Berlin ansässige Firmen sind in den Skandal um Luxemburger Steuervorteile verwickelt. Das geht aus der Antwort der Finanzverwaltung auf eine kleine Anfrage von Clara Herrmann (Grüne) hervor. Dabei handelt es sich um Unternehmen, denen von Luxemburg Steuervorteile eingeräumt wurden, im Gegenzug liefen die Geschäfte über die Steueroase.

Um welche Firmen es sich dabei handelt, ist nicht bekannt. Auch über die Summe der eingesparten Abgaben kann die Verwaltung keine Angaben machen. "Alle Informationen, die einen konkreten Steuerfall betreffen, sind durch das Steuergeheimnis geschützt und dürfen daher ohne Zustimmung des Betroffenen grundsätzlich nicht offenbart werden", sagte die Sprecherin der Finanzverwaltung, Eva Henkel.

[...]

Den gesamten Artikel finden Sie hier.